Autorenrunde machte mich zu Alice im Wunderland

Hallo,

ich bin Juliane Sophie Kayser, eine deutsch-amerikanische Autorin und schreibe heute mein erstes Blog. Für Euch Juli.

Da ich regelmäßig auf die Frankfurter Buchmesse gehe und sehr oft auch nach Bologna, war ich dieses Jahr zum ersten Mal auf der Leipziger Buchmesse. Hier habe ich an der Autorenrunde teilgenommen, die Leander Wattig ins Leben gerufen hat.( Falls Du Dich fragst, wer das ist, sage ich nur es ist der Mann, der die Buchmessen berät und auch hinter dem Netzwerk  http:www.wasmitbuechern.de steht. Die Autorenrunde ist eine geniales Format. Du sitzt einen Tag lang mit je 7 anderen Autoren und einem Fachreferenten jeweils 90 Minuten an einem runden Tisch. Es gibt einen ca 30minütigen Vortrag und dann Zeit für Fragen und Diskussionen. Es ist auch alles völlig ungewungen, man kann zwischendurch wechseln, wenn man merkt, daß das Thema in eine andere Richtung geht, als man erwartet hatte. Die Auswahl der Referenten war einfach intelligent zusammengestellt. Es war wirklich für jeden was dabei.

Zwischendurch gibt’s Zeit für Erfrischungen und gute Gespräche mit den anderen Autoren. Ich kann es anderen Autoren nur wärmstens empfehlen und an’s Herz legen.

Durch alle Impulse, inspirierenden Begegnungen und neuen Informationen taten sich mir plötzlich völlig neue Wege und Möglichkeiten auf. Ja, seitdem fühle ich mich wie Alice im Wunderland.

#lar #lbm 16

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.